Lashextensions

Die Wimpernverlängerung bzw. -verdichtung ist ein Trend, den immer mehr Frauen aus allen Alters- und Berufsgruppen für sich entdecken. Alle, die auf Formen, Färben oder Tuschen der Wimpern keine Lust mehr haben oder sich schlicht die Zeit vorm Spiegel sparen wollen, werden es lieben. Die Lashextensions können in vielen verschiedenen Stärken, Längen und Biegungen aufgeklebt werden. Je nach Wunsch bzw. Beschaffenheit der eigenen Wimpern und was zu Gesicht und Alter passt.
Durch die Wimpernoptimierung werden Schlupflider kaschiert, dadurch wirkt der Blick ausdrucksstärker, wacher und frischer. Der Gesichtsausdruck wirkt jünger.
Dies ist ein Verfahren, bei dem einzelne synthetische Wimpernhärchen mit einem speziellen Kleber auf die eigenen Wimpern aufgeklebt werden. Es sieht natürlich aus und fühlt sich auch so an. Um nochmehr Volumen zu erhalten können auch mehrere künstliche Wimpern auf eine eigene appliziert werden. Dann werden allerdings jeweils feinere Lashextensions benutzt. Da diese mit der eigenen Wimper ausfallen, wird eine Nachbehandlung nach 3-4 Wochen notwendig, um Fülle und Aussehen zu erhalten.
Schwimmen, Duschen und Saunieren ist nach vollständigem Aushärten (min. 24 Std.) des Klebers kein Problem. Das Reiben der Augen insbesondere des Wimpernkranzes ist zu vermeiden.
Zur täglichen Pflege der Lashextensions genügt klares Wasser. Morgens werden die Extensions nur noch mit dem Wimpernbürstchen, welches jede Kundin bei der Erstauflage mitbekommt, durchgekämmt. Beim Auftragen einer Tages- oder Nachtcreme bitte den Wimpernkranz aussparen.
Generell ist diese Methode nicht für einmaliges Tragen geeignet. Wer sich aber den Wimperntraum, z.B. für die bevorstehende Hochzeit erfüllen möchte, kann sich nach einigen Wochen Tragezeit bzw. wenn das Aussehen der Lashextensions nicht mehr optimal ist, die restlichen künstlichen Wimpern professionell entfernen lassen.
Zum Wimpernrefill sollte man immer ungeschminkt erscheinen. Kontaktlinsen sind vorher zu entfernen, können aber im Anschluss bedenkenlos wieder eingesetzt werden. Optimalerweise bringen Brillenträgerinnen ihre Brille mit zum Behandlungstermin, um die Lashextensions längenmäßig auch auf die Brille abstimmen zu können.